Helios Ray für Maschine
Freitag, der 12. April 2013


Native Instruments hat kürzlich Helios Ray veröffentlicht – eine neue Maschine Expansion mit Sounds aus dem Umfeld der L.A. Beat Scene und des Londoner Broken Beat. Helios Ray umfasst drei unterschiedliche Arten von Drum-Kits, Melodic Kits und neue Massive-Presets und ist ab sofort für Maschine und Maschine Mikro erhältlich. Eine kompakte Version für iMaschine ist als In-App-Kauf verfügbar.

Die in Helios Ray enthaltenen Drumkits sind in die Kategorien Vinyl, Digital und Analog unterteilt. Die Vinyl-Kits verkörpern laut NI den Geist der Rhythmen der L.A. Beat Scene und bieten Vinyl-Kicks, Finger-Snaps, Vocal Samples, Claps, Snares und knisterndes und abrupt gestopptes Vinyl. Die Digital Kits verbinden brasilianische und lateinamerikanische Perkussion mit Bässen und sollen sich insbesondere für Nu Jazz und Broken Beat eignen. Die Analog-Kits bieten Drum- und Percussion-Sounds von analoger Studio-Hardware. Jedes Drum-Kit enthält zudem eine Auswahl an vorprogrammierten Patterns. Mit den zehn Melodic-Kits wird die Drum-Kit-Sammlung durch Chords, Oneshots und Riffs ergänzt. Über den Choke-Modus lassen sich zudem einem Rhodes-E-Piano melodische Ornamente, Stabs und Jazz-Akkorde auf angeblich einfache Weise entlocken. Helios Ray wird mit neuen, auf die Soundästhetik der Erweiterung ausgerichteten Presets für Massive ausgeliefert, darunter modulierte und gefilterte Sägezahn-Bässe, Flächen, Polysynth-Leads und Special FX.

www.native-instruments.com




zurück